Mader : Fakten - Fälle - Fotos®
Onlineinhalte zum Buch

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

8.13.4 Früherkennung von Hautkrebs

Zusatzinfo

Wissenswertes

Das Screening ist bewusst so aufgebaut, dass alle hausärztlich aufgedeckten Verdachtsfälle den Dermatologen vorgestellt werden sollen, der das Screening wiederholt und ggf. die Diagnostik einleitet, wenn sich der Verdacht in seinen Augen bestätigt.


Häufigkeit von Hautkrebsen bei Früherkennung

In einem Modellversuch in Schleswig-Holstein während der Jahre 2003-2004 ergab sich eine Aufdeckungsrate von malignen Melanomen (MM) zu Basalzellkarzinomen (BCC) zu spinozellulären Karzinomen (SCC) von 1,5:6:1 (n = 568:2115:376).

Quelle: D. Sturm (2009) Hausarzt 11:38


Dermatoskopie

Kein Dermatoskop kann die genaue vollständige Inspektion aller Hautareale und der ohne Hilfsmittel einsehbaren Schleimhäute ersetzen. Wenn ein Arzt zusätzlich ein Dermatoskop einsetzt, verlässt er nach Auffassung von Sturm den Bereich des Screenings und geht zur Diagnostik über. Das würde Aufwand und Verantwortung erhöhen.


Infos und Anforderung von Materialien

für die Aufklärung der Bevölkerung unter www.hautkrebs-screening.de
 

UV-Licht bedingter Hautkrebs und Berufskrankheit

Ab 1.Januar 2015 aufgenommen in die Liste der Berufskrankheiten: Der Dermatologe Prof. Dr. med. John gibt in der Zeitschrift Der Allgemeinarzt 2016 die Faustregel: Lebensalter bei erstmaliger Erfüllung bestimmter Kriterien geteilt durch die Anzahl an Jahren, die der Patient in einem Outdoor-Beruf voll gearbeitet hat.
http://www.allgemeinarzt-online.de/a/1790307
 

Hautkrebs durch Tattoos?

Der Plastische Chirurg Dr. med. Felix J. Paprottka geht in der Zeitschrift Der Allgemeinarzt anhand einer Kasuistik der Frage nach, ob Tattoos zu Hautkrebs führen können.
http://www.allgemeinarzt-online.de/a/koennen-tattoos-hautkrebs-ausloesen-1810695


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Copyright 2014-2020 • Prof. Dr. med. Frank H. Mader