Mader : Fakten - Fälle - Fotos®
Onlineinhalte zum Buch

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11.3.2 Keratoconjunctivitis epidemica

Zusatzinfo

Wissenswertes

Bei der KCE-Erkrankung gibt es keinerlei Zusammenhänge zwischen Geschlecht, ethnischer Herkunft, Sozialstatus oder Ernährungszustand. In der Literatur wird der Anteil der KCE an infektiösen Konjunktivitiden mit ca. 6-60 % angegeben. Eintrittspforte für die auslösenden Adenoviren sind Nasen-Rachen-Raum sowie die Konjunktiva. Inkubationszeit: ca. 2-12 Tage. Ansteckungsgefahr vermutlich schon vor Ausbruch der Symptome, in der Tränenflüssigkeit in der Regel in den ersten 2-3 Wochen nach Infektion.

Wichtige Übertragungsfaktoren: Hände und Gegenstände wie Handtücher, Türgriffe (Arztpraxen!). Therapie: Rein symptomatisch mit Tränenersatzmitteln (Meyer-Rüsenberg et al. 2011).


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Copyright 2014-2020 • Prof. Dr. med. Frank H. Mader