Mader : Fakten - Fälle - Fotos®
Onlineinhalte zum Buch

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

11.4 Sehstörungen

Zusatzinfo

Aufklärung: Senioren im Straßenverkehr

Die derzeitige Rechtslage sieht vor, wenn ein Arzt erkennt, dass sein Patient nicht (mehr) fahrtüchtig ist, dass er dies dem Betreffenden unverzüglich mitteilt. Oftmals nehmen die Patienten z.B. ihre Gesichtsfeldausfälle gar nicht wahr. Augenarzt Dr.med. Udo Henninghausen setzt sich in der Zeitschrift Der Allgemeinarzt 11/ 2016 mit Sehstörungen sowie dem Spagat zwischen Aufklärung und Schweigepflicht auseinander.
http://www.allgemeinarzt-online.de/a/1774050

Auf die Verantwortung des Arztes,wenn es um Aufklärung und Beurteilung der Fahrsicherheit (unter Opioiden) geht, verweist Prof.Dr.med. Rainer Sabatowski (Der Allgemeinarzt 6/ 2015).
http://www.allgemeinarzt-online.de/a/1700614


Akute Sehverschlechterung

Blaues Augerotes Auge – Bagatelle oder Notfall? Bei Augenverletzungen oder akuten Augenbeschwerden seiner Patienten steht der Hausarzt immer vor der Entscheidung, selbst eine Therapie einzuleiten oder sofort zum Facharzt zu überweisen. Oft ist die erste Einschätzung nicht ganz einfach. Der Augenarzt Dr. med. Thomas Katlun setzt sich mit diesen Problemen anhand einer Kasuistik in der Zeitschrift Der Allgemeinarzt (2017) auseinander und empfiehlt seine "Kleine augenärztliche Notapotheke".
http://www.allgemeinarzt-online.de/a/selbst-loesen-oder-ueberweisen-1813253


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Copyright 2014-2020 • Prof. Dr. med. Frank H. Mader